Automatisierung in der Bauleitung

Achenbach Buschhütten GmbH & Co. KG


Kurz zusammengefasst

Automatisierte Zentralisierung relevanter Projektdaten in COMAN’s Manager aus verschiedenen Datenquellen/Formaten mit dem Ziel, Projektfortschritte und Probleme mit nur einer Projektmanagement-Software zu visualisieren und zu verfolgen
– am Beispiel der Konstruktion und des Baus von Aluminiumfolienwalzwerken.


Achenbach Buschhütten GmbH & Co. KG, Weltmarktführer für Aluminiumfolienwalzwerke, bietet als Generalunternehmer im Sondermaschinenbau Walzwerke nach Kundenspezifikation an. Geplant, entwickelt, konstruiert und montiert am Hauptsitz in Kreuztal Buschhütten, werden diese getestet, in Einzelteile zerlegt, logistisch zum jeweiligen Bestimmungsort transportiert
und dort wieder montiert.

In dieser Phase übernimmt Achenbach lediglich die Betreuung. Die Dokumentation der Probleme und der Ablauf der Prozesse von der Montage bis zur fertigen Übergabe und Abnahme durch den Kunden erfolgt bisher dezentral auf den unterschiedlichsten Kommunikationskanälen sowie Programmen und Systemen, von Excel bis zu handschriftlichen Notizen.

COMAN’s Manager erfasst und zentralisiert als übergeordnete Projekt- und Prozessmanagementlösung nun alle relevanten Projektdaten bei Achenbach, wie z.B. Zeitpläne, Rohrleitungslisten, Montage- und Stücklisten aus verschiedenen Datenquellen und Datenformaten. Damit ist eine einheitliche Visualisierung, Kommunikation, Verfolgung und Dokumentation von Projektfortschritten und Problemen aller Seiten und Akteure in Echtzeit gewährleistet.

Die Software bietet offene Schnittstellen zu z.B. den Tools Process Designer, Microstation, MS-Project, R-Plan, JIRA, etc. sowie zu SAP. Mobile und Echtzeit-Statusberichte sowie mobiles Fehler- und Variantenmanagement mit Offlinefunktionen ermöglichen die Aktualisierung und Verfolgung von Projektdaten direkt auf der Baustelle. Zeitpläne, Stücklisten und Baugruppen werden mit farbigen Symbolen visualisiert und befinden sich direkt auf einer CAD-Zeichnung des Walzwerkes.

Sie werden automatisch aus dem jeweiligen Planungssystem wie Primavera und MS project heruntergeladen oder können innerhalb von COMAN’s Manager eigenständig bearbeitet werden. Durch diese Datenzentralisierung mit COMAN-Apps können kleine, individuelle Fahrpläne mit ca. 1000 Linien durch zusätzliche Fahrpläne mit bis zu 40.000 Linien ergänzt werden, ohne intransparent oder unhandlich zu werden. Die Zeitpläne können dann wieder mit dem Masterplan synchronisiert werden. Neben dem datenunabhängigen Austausch mit AutomationML wird auch eine IFC-Schnittstelle zum Betrieb des BIM-Konzeptes unterstützt.

In unserem Fall waren die ersten Daten in Achenbach ein Zeitplan in MS Project und Excel-Listen für die Komponenten der Rohrleitungen und Elektrik. Der Zeitplan enthielt die Termine für die Installation der mechanischen, elektrischen und pneumatischen Baugruppen, die dann von COMAN’s Manager mit den jeweiligen Excel-Stücklisten verknüpft wurden. COMAN’s Manager nimmt diese Baugruppen auf und visualisiert sie auf den CAD-Zeichnungen und Layouts, zum Beispiel die Querschnitte und Ansichten des Walzwerkes. So können Sie direkt auf die Bauabschnitte und Baugruppen zugreifen, den aktuellen Baufortschritt einsehen sowie Baugruppen direkt im Walzwerk finden und verfolgen.

Hier sehen Sie das Layout des Aluminiumwalzwerks mit seinen mechanischen oder elektrischen Baugruppen. Diese vom Kunden individualisierten sogenannten „Smart Objects“ zeigen den sich ändernden Projektstatus durch farbige Markierung der Symbole an. Verschiedene Ansichten geben einen teilweisen oder vollständigen Überblick über den Projektstatus und die Phasen. RampUp-Charts zeigt den Basis-, Plan- und aktuellen Fortschritt über das gesamte Projekt oder im Detail für die verschiedenen Phasen oder Baugruppen.

Wichtigste Ergebnisse der Studie

Durch Standardisierung und Transparenzsteigerung schaffen COMAN-Apps Kosteneinsparungen in allen Projektphasen.

Automatisierung, Früherkennung von Problemen und Ressourcenengpässen, Standardisierung, erhöhte Transparenz und zentrale Kommunikation zwischen Kunden, Lieferanten und dem internen Management sind nur einige der Punkte, die zu Effizienzsteigerungen und Kostensenkungen bei Achenbach beigetragen haben.

Die erweiterten Funktionalitäten von COMAN-Apps bieten gezielte Einsparmöglichkeiten, wie z.B. automatisiertes Reporting, die problemlose Integration bisheriger Unbeteiligter in die Prozesse, schnelle Erfassung und Aufdeckung von Ressourcenengpässen und vieles mehr.  

„Klingt gut, würde passen?“

Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin.

Vorteile integrierter und automatisierter Projekt- und Baumanagementsysteme für das BIM-Konzept:

  • Deutlich mehr Transparenz und Vertrauen in das Projekt und in die Zusammenarbeit der beteiligten Parteien
  • Früherkennung von Problemen und notwendigen Änderungen in der Planung und/oder Ausführung, um die Kosten zu reduzieren
  • Einfache Datenpflege durch Echtzeit-Datenerfassung vor Ort und weltweite Verfügbarkeit von Informationen
  • Höhere Qualität und Effektivität im Projektmanagement